Wandern im Erzgebirge

Abenteuer… und in der Urlaubsregion Altenberg

Jedes Jahr werden im Erzgebirge 2 Wanderwochen durchgeführt (Mai & September). Zusätzlich dazu, bietet die Urlaubregion Altenberg noch eine Wanderwoche im Oktober an. 3-Berge-Tour, Wetterwanderung, Bergwiesentour, KAMMweg-Wanderung – hier ist für jeden etwas dabei!
Alle Wanderungen sind Rundwanderungen und führen zum Ausgangspunkt zurück. Auch wenn bei einigen Wanderungen eine Einkehr möglich ist, können Sie gern Rucksack-Proviant mitnehmen. Sobald uns nähere Informationen vorliegen, werden wir diese hier veröffentlichen.


Auf den Spuren von George Bähr

Obelisk in Fürstenwalde
Obelisk in Fürstenwalde, dem Geburtsort von George Bähr

Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen des genialen Baumeisters und Schöpfers der weltbekannten Frauenkirche – George Bähr. Denn am 15. März 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 350. Mal.

George Bähr ist ein Sohn unserer schönen Urlaubsregion, denn er wurde im Ortsteil Fürstenwalde geboren und in der kleinen Dorfkirche getauft. Im Stadtteil Lauenstein erhielt er seine Ausbildung zum Zimmermann. Seine Wurzeln hier soWeiterlesen »


Wandernadel der Urlaubsregion AltenbergAuf einer Stempelkarte, die Sie im Tourist-Info-Büro – Am Bahnhof 1 – in Altenberg erhalten, können Sie alle Ihre erlaufenen Wanderungen und Führungen abstempeln lassen.

Sobald Sie fünf, sieben oder zehn Stempel haben, erhalten Sie die jeweilige Wandernadel. Die Stempel gibt es direkt bei den Wander- bzw. Gästeführern.

Weiterlesen »


geführte Wanderungen durch das wunderschöne Erzgebirge - Foto: Christian PragerJeden Tag durch die Urlaubsregion Altenberg

Wöchentliche Angebote

In der Saison werden in Altenberg und seinen Stadt- bzw. Ortsteilen unterschiedlichste Wanderungen und Führungen angeboten.

Lassen Sie sich durch die einmalige Stadtkirche in Lauenstein führen oder erfahren Sie mehr über die Heilkräfte der heimischen Kräuter auf einer Wanderung mit der Kräuterfrau Bruni.Weiterlesen »


Über Geisingberg, Kahleberg und Kohlhaukuppe – ca. 19 km

Wir starten am Bahnhof im Kurort Altenberg. Für Wanderer geht es vom Bahnhof aus (Parkplatz hinter den Gleisen) über die Dippoldiswalder Straße und Neustadtstraße in Richtung Geisingberg. Direkt vor unserer Nase liegt er, der 1. Gipfel.

Weiterlesen »


Ein sächsisches Himalaya? Die 14 Achttausender im Osterzgebirge

Foto: Egbert Kamprath

Frank Meutzner, der sächsische Bergsteiger-Guru schlechthin, hatte die verrückte Idee, die Achttausender des Himalaya-Gebirges auch in das Osterzgebirge zu bringen. Und er hat es geschafft!

Hier bei uns werden die Gipfel jedoch in Dezimetern gemessen und so haben wir in der Urlaubsregion Altenberg eine tolle und interessante Wandertour, welche die erzgebirgischen „Achttausender“ miteinander verbindet.

Vom Geisingberg, über die Lugsteine bis hin zum Pöbelknochen und natürlich noch viele weitere. Die 14 verschiedenen Gipfel kann man auf unterschiedlichste Art erwandern. Ganz geübte Wanderer schaffen dies in zwei Tagen, aber man kann es auch entspannt angehen und „erklimmt“ die Gipfel in noch mehreren Etappen. Und es lohnt sich. Zum einen erlebt man die herrliche ursprüngliche Natur des Osterzgebirges und auf der anderen Seite stellt sich auch die Frage: „Wer kann schon von sich behaupten, mehrere Achttausender erklommen zu haben.“ Übrigens – auch auf 2 Rädern oder gar mit Skiern kann man diese Tour bezwingen.

Weiterlesen »


Eine Wanderung dicht am Abgrund

blick zur pinge in altenberg, dahinter der geisingberg - foto: christian pragerVon der Altenberger Pinge über den Bergbaulehrpfad zum Bergbaumuseum

Eindrucksvoll liegt die Pinge direkt am Rand des Stadtgebietes von Altenberg. Dieser gewaltige Gesteinskrater zählt mit seiner Tiefe von etwa 150 m und seinem Durchmesser von 400 m zu den auffallendsten Bergbaudenkmalen der Region.Weiterlesen »


Wandern und Abschalten im Erzgebirge – Natur erleben

Kammweg Erzgebirge-Vogtland - Mehr als ein Wanderweg

Von Geising im Osterzgebirge bis nach Blankenstein in Thüringen führt der 289 km lange „Kammweg“, bei dem Sie die höchsten Erhebungen des Gebirges erklimmen. Der Weg ist von Mai bis Oktober wanderbar.

Er führt Sie durch drei Bundesländer (Sachsen, Thüringen, Bayern) und gehört seit 2011 als Qualitätswanderweg zu den besten Weitwanderwegen von Deutschland (Top Trails of Germany). Entlang des Weges begleitet Sie ein einheitliches Markierungszeichen – ein blauer Strich mit der Beschriftung „KAMM“. Erwartungsgemäß ergeben sich auf der Tour traumhafte Aus- und Einblicke. Sie queren zahlreiche Museen und Schauwerkstätten, Schaubergwerke, historische Bahnen, Bäder u.v.m. und erhalten so einen umfangreichen Einblick in die Geschichte und Gegenwart der Region.Weiterlesen »


Anwandern am Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Buntes Programm in Altenberg, Sternwanderungen, Thementouren

Jedes Jahr wird in Altenberg am 1. Mai traditionell die Wandersaison eröffnet. Mit vielen Attraktionen auf dem Bahnhofsvorplatz, verschiedenen Sternwanderungen zum Bahnhof und Thementouren am Nachmittag.

Foto: Egbert Kamprath

ab 12:00 Uhr Programm auf dem Bahnhofsvorplatz
– besonderes Biathlon-Schießen
– Präsentation der 14-Achttausender-Tour
– Führungen im Museum „Historische Sammlung“
– Bergmanns-Diplom!?
– Einheimische Liköre, uvm.
– Unterhaltung mit Wolfgang Franke
– Spielmobil, Hüpfburg, uvm.

 

13:30 Uhr offizielle Eröffnung der Wandersaison und Begrüßung der Wandergruppen durch Bürgermeister Thomas Kirsten, im Anschluss Platzkonzert mit den „Grenzland-Musikanten“


Wander-Highlight:

… vom Altenberger Bahnhof zur bekannten Rennschlitten- und Bobbahn im Kohlgrund – inkl. Führung! Treff: 09:00 Uhr im Tourist-Info-Büro Altenberg, Preis: 10,00 €, Länge: ca. 12 km; Alle Wanderer erhalten ein Starterpaket mit einem Snack für unterwegs – eine Anmeldung ist unter Telefon 035056 23993 erforderlich!


Highlight auf dem Bahhhofsvorplatz:
… Leistungsträgerschau mit verschiedenen Ständen von ansässigen Unternehmen – Es gibt einheimische Kräuterliköre, Gäste-Biathlon-Schießen und vieles mehr.

 

Sternwanderung zum Festplatz

Foto: Egbert Kamprath

… von Zinnwald-Georgenfeld – hier trainieren „Olympiasieger“.
Treff: 10:00 Uhr am Eingang Hotel Lugsteinhof

… von Geising über den KAMMweg mit Einkehr auf dem Geisingberg.
Treff: 10:30 Uhr Wandertafel am Bahnhof

… von Hirschsprung duch den Riesengrund
Treff: 10:30 Uhr am Hotel Ladenmühle

… von Schellerhau im Sinne der 14 Achttausender
Treff: 10:30 Uhr am Wandertreff Engel & Bergmann Schellerhau

 

Thementouren ab Tourist-Info-Büro

10:00 Uhr Speed-Wanderung – „Testen Sie Ihre Fitness“
… in ca. 3 Stunden – 15 km – über den Geising- und Kahleberg

10:30 Uhr 1. Kräuterfürhung der Saison
… mit Kräuterfrau Bruni
Preis: 3,00 €, mit Gästekarte 1,50 €; Kinder 1,50 €, mit Gästekarte kostenfrei

14:00 Uhr Schatzsuche – Kinderwanderung
… vorbei am Rodelhang und zum „Bunten Häusl“; für Kinder ab 4 Jahre geeignet

14:30 Uhr 1. Pingenwanderung der Saison
… über den Bergbaulehrpfad
Preis: 5,00 € p. P., mit Gästekarte 4,50 €; Kinder 2,50 €, mit Gästekarte 2,00 €

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen