Historisches zur Eishalle

Gründelstadion Geising, Kirchturmblick, Foto: Julia NitschkeDas Gelän­de, auf dem das Grün­del­sta­di­on steht, wur­de schon früh in win­ter­sport­li­che Wett­kämp­fe ein­be­zo­gen.

  • 1905 Rodel­wett­kampf (Start am Vor­werk)
  • 1906 ers­tes Win­ter­sport­fest des Deutsch-Öster­rei­chi­schen Tou­ris­ten­klubs
  • 1907 Win­ter­sport­fest des Klubs unter Teil­nah­me des Königs August III. und über 5000 Besu­chern

  • 1908 Sport­fest mit dem ers­ten Damens­ki­ren­nen Deutsch­lands und dem ers­ten Patrouil­len­lauf
  • 1949 Bau des Grün­del­sta­di­ons unter gro­ßer Betei­li­gung der Bevöl­ke­rung
  • nach­fol­gend Aus­tra­gung­ort meh­re­rer über­re­gio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Wett­kämp­fe im Eis­ho­ckey, Eis­kunst­lauf und Eis­stock­schie­ßen.
  • 1998 ent­steht das jet­zi­ge moder­ne Sta­di­on mit Kunst­eis­bahn
  • Die Cur­ling-Welt­meis­ter­schaft der Junio­ren 2000 ist das bis­her größ­te Ereig­nis