Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung zur Herklotzmühle

Wanderung · Erzgebirge · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist-Information Altenberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Urlaubsregion Altenberg
    / Urlaubsregion Altenberg
    Foto: Phillip Maethner, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Tourist Information Altenberg
    Foto: Egbert Kamprath, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Die Galgenteiche
    Foto: Phillip Maethner, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Orchideenwiesen
    Foto: Lars Hoffmann, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Wegweiser Schneise 28- Rehefeld
    Foto: Tourist-Information Mitarbeiter, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Blick in den Botanischen Garten Schellerhau
    Foto: Naturbewahrung Osterzgebirge, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Schellerhau
    Foto: Fremdenverkehrsverein Schellerhau, CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Herklotzmühle in Seyde
    Foto: Förderverein Herklotzmühle e.V., CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
  • / Maschine in der Herklotzmühle
    Foto: Förderverein Herklotzmühle e.V., CC BY-SA, Tourist-Information Altenberg
m 800 700 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Rodelklause Gasthaus und Pension Bergklause Oberer Gasthof Rodelklause

Auf den Spuren von Bergbau und Holzverarbeitung vergangener Zeiten. Dies ist eine anspruchsvolle Wanderung von Altenberg über alte Bergbaupfade bis hin zur Herklotzmühle in Hermsdorf/Seyde.

 

Achtung: Corona-bedingt kann die Mühle momentan leider nicht besichtigt werden.

geöffnet
mittel
Strecke 17,8 km
4:56 h
277 hm
277 hm

Eine Tour die nicht nur von der Landschaft abwechslungsreich, sondern auch von der Flora und Fauna bezaubernd ist. Auf alten Bergbaupfaden wandern Sie über herrliche Wiesen, Felder und urige Wälder. Einmal in dem Sägewerkmuseum Herklotzmühle/Seyde angekommen, erhalten Sie bei der Mühlenführung einen Eindruck über das Wirken der Holzarbeiter in früheren Generationen und der wechselvollen Geschichte der Mühle im Laufe der Jahrhunderte. Die Wasserkraftanlage, das Herzstück der 1589 erstmals erwähnten Mühle am oberen Flusslauf der Wilden Weißeritz steht unter Denkmalschutz und ist voll funktionsfähig. Ein neues Wasserrad wurde 2017 eingebaut und läuft auf einem mittlerweile über 100 Jahre alten Eichenstamm, der sogenannten Welle. Eine Wanderung welche Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

 

Autorentipp

Die Führung in dem Museum lohnt sich. Sie können historische Sägegatter bestaunen.

Einkehrmöglichkeiten stehen Ihnen auf dieser Tour nur in Altenberg zur Verfügung. Bitte nehmen Sie sich ausreichend Verpflegung mit.

 

Profilbild von Tourist- Information Altenberg
Autor
Tourist- Information Altenberg
Aktualisierung: 20.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
818 m
Tiefster Punkt
634 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rodelklause
Stadtcafé Altenberg
Saray Döner Altenberg
AHORN Waldhotel Altenberg
Konditorei & Café Rotter
Parkplatz Skilift Schellerhau
Oberer Gasthof
Gasthaus und Pension Bergklause

Sicherheitshinweise

  • Genießen Sie die Natur
  • Gönnen Sie den Waldbewohnern Nachtruhe
  • Schützen Sie Pflanzen und Tiere
  • Halten Sie die Rettungswege offen
  • Parken Sie auf Parkplätzen
  • Hinterlassen Sie keinen Müll
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Andere
  • Verhindern Sie Waldbrände
  • Achten Sie auf Forstarbeiten
  • Akzeptieren Sie Absperrungen
  • Seien Sie sorgsam und vorsichtig

Weitere Infos und Links

Kurort Altenberg

Tourist-Information Altenberg

Botanischen Garten in Schellerhau

Start

Tourist-Information Altenberg (753 m)
Koordinaten:
DD
50.765694, 13.753458
GMS
50°45'56.5"N 13°45'12.4"E
UTM
33U 412092 5624510
w3w 
///ärzte.schale.kleinkinder

Ziel

Tourist-Information Altenberg

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt an der Tourist-Information Altenberg. Ihr Weg führt Sie vorbei am großen Galgenteich auf der Schneise 28 Richtung Schellerhau. Weiter geht es auf dem Gabelweg über herrliche Wiesen, Täler sowie erzgebirgische Mischwälder. Nach der Querung vom Pöbelbachweg, vorbei am Wolfshügel und Querung der Wilden Weißeritz über die Zinnbrücke erreichen Sie rechts der S183 für 200 m folgend das Sägewerkmuseum Herklotzmühle.

 

Zurück über die Zinbrücke auf dem Grabenweg laufen Sie bis zur Gabelung oberhalb dem ehemaligen Café und Bäckerei "Herklotzmühle" zurück in Richtung Altenberger Galgenteiche. Weiter auf dem Gabelweg queren Sie die Schneise 28 und folgen dem Weg geradeaus bis zum "Speicher Altenberg" (an den Galgenteichen). Sie können nun wählen ob Sie ein Stück auf der Schneise 31 und dem Viehtriftweg immer an dem Altenberger Speicher herum laufen oder auf dem selben Weg, wie zu Beginn Ihrer Wanderung, zurück nach Altenberg laufen.

 

Wählen Sie den Weg um den Altenberger Speicher, laufen Sie vorbei am Altenberger Campingplatz und im Frühjahr an herrlich blühenden Orchideenwiesen. Ein überwältigendes Schauspiel für Auge und Seele. Von hier geht`s zurück zur Tourist-Information am Altenberger Bahnhof.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise zum Start der Wanderung

Abreise vom Ziel der Wanderung

Anfahrt

Über BAB17 - Abfahrt Bad Gottleuba - Lauenstein - Geising - Altenberg

Über B170 - Dresden - Dippoldiswalde - Altenberg / Teplice - Dubi - Zinnwald-Georgenfeld – Altenberg

Parken

Sie können Ihr Auto auf dem Parkplatz direkt am Skilift Altenberg oder am Bahnhof abstellen.

Koordinaten

DD
50.765694, 13.753458
GMS
50°45'56.5"N 13°45'12.4"E
UTM
33U 412092 5624510
w3w 
///ärzte.schale.kleinkinder
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Radkarte Osterzgebirge 1 : 33.000

Erhältlich in der Tourist-Information Altenberg und im Informationsbüro im Bahnhof / Bürgerhaus Kipsdorf.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz, Fernglas, Verpflegung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,8 km
Dauer
4:56 h
Aufstieg
277 hm
Abstieg
277 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights hundefreundlich Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.