Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Rundweg am Kammweg Bruchberg -Sophienstein-Stößerfelsen, Olbernhau

Wanderung · Olbernhau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Olbernhau Verifizierter Partner 
  • Wandergruppe
    / Wandergruppe
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Am Sophienstein
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Hotel Saigerhütte in Olbernhau Mitten im Erzgebirg
    Foto: Markus Gorny
  • / Kirche Oberneuschönberg
    Foto: Markus Gorny
  • / Kraftzentrale in der Saigerhütte
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / In der Kraftzentrale
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Dampfmaschine in der Kraftzentrale
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Hotel Saigerhütte - im Vordergrund die lange Hütte
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Große Schlaguhr an der Hüttenschänke in der Saigerhütte
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Bruchberg
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Sophienstein
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Blick vom Sophienstein nach Brandov
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Stößerfelsen
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Stößerfelsen
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Parkplatz / Wanderparkplatz an der Rothenthaler Straße
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
m 800 700 600 500 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Diese Tour verbindet den Stößerfelsen(683m)mit Blick ins Natzschungtal, den Sophienstein(703,6m) mit Blick nach Brandov und den Bruchberg(668m) im Umfeld von Olbernhau.

Wegezustand:                      

  • gut ausgebauter Wanderweg, stellenweise naß, teilweise Asphalt

Sehenswürdigkeiten:       

  • Bruchberg (668 m)
  • Sophienstein (703,6 m) Blick nach Brandow
  • Stößerfelsen (683 m) Blick ins Natzschungta
  • Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und Museum (UNESCO-Welterbe-Bestandteil) 

Gastronomie:        

  • Hotel Saigerhütte
  • Cafe' Hüttenmühle
  • Restaurant Bowlingbahn u.a.
mittel
18 km
5:20 h
457 hm
384 hm

Parkmöglichkeit:

Saigerhüttengelände in Grünthal bzw. Bahnhof Grünthal

Wegekennzeichnung:

Markierung: KAMMweg(blau), EB(rot)

Wegezustand:                      

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt

Wegeverlauf (Rundwanderweg):

Vom Saigerhüttengelände (UNESCO-Welterbe-Bestandteil)  führt der EB (rot) - Fernweg durch das Gewerbegebiet zum Heidenweg. An der Gasstation halten wir uns rechts weiter auf dem EB (rot). An der nächsten Kreuzung biegt der Fernweg nach links auf den Königsweg. Wir folgen dem Königsweg bergauf und später durch den Buchenwald bis zum Schaaldenkmal. Der EB (rot) wird verlassen und wir gehen am Denkmal scharf links in Richtung Bruchberg. Es folgt ein kurzer steiler Anstieg.  Wir stoßen auf eine Kreuzung mit Wegweiser. Dort gehen wir nach rechts in Richtung Bruchberg. Bevor der Weg abschüssig wird, sind es wenige Meter bis zum Bruchberg (668m).Wir gehen wieder ein Stück zurück bis zu benannten Kreuzung. Der Weg nach links steigt leicht an, er ist teilweise naß. Weiter geradeaus lassen wir rechts einen Sendemast liegen. Die Schneise gehen wir geradeaus und überqueren den Roten Hirschweg. Der Weg führt weiter geradeaus, danach halten wir uns nach links leicht bergab. Der Sophienstein (703,5 m, Aussichtspunkt) liegt ca. 50 m rechts vom Weg entfernt.  Nach der Aussicht in Richtung Brandow gehen wir den Weg wieder zurück und laufen in Richtung Stößerfelsen. Dieser Weg ist teilweise feucht, wir biegen auf den Erikaweg ein. Kurz danach erreichen wir den KAMMweg (blau). Nach links machen wir einen kurzen Abstecher zum Stößerfelsen (683 m, Rast- und Aussichtspunkt). Danach geht man den Stößerfelsenweg/ KAMMweg(blau) bergab in Richtung Pföbe. Wir stoßen auf den Sedanweg, dem wir bis zur Pföbe folgen. Wir überqueren die S 216. Der Weg führt weiter bis zum Ausgangspunkt Saigerhüttengelände. Wir haben unser Ziel erreicht.

 

Ferienwohnung Drechsel

Autorentipp

Abwechslungsreiche Tour mit weniger bekannten Höhepunkten. Die Tour ist Bestandteil des Programms zum Anwandern am Kammweg am 1.Mai 2015.

Profilbild von Matthias Drechsel
Autor
Matthias Drechsel
Aktualisierung: 03.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
723 m
Tiefster Punkt
458 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Wanderkarte: GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge - Marienberg, Olbernhau 1:25.000

Interaktive Karte des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.

www.outdooractive.com

Tourist-Information Olbernhau

Ferienwohnung Drechsel 

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt:

Saigerhüttengelände in Grünthal bzw. Bahnhof Grünthal

Wegeverlauf (Rundwanderweg):

Vom Saigerhüttengelände (UNESCO-Welterbe-Bestandteil)  führt der EB (rot) - Fernweg durch das Gewerbegebiet zum Heidenweg. An der Gasstation halten wir uns rechts weiter auf dem EB (rot). An der nächsten Kreuzung biegt der Fernweg nach links auf den Königsweg. Wir folgen dem Königsweg bergauf und später durch den Buchenwald bis zum Schaaldenkmal. Der EB (rot) wird verlassen und wir gehen am Denkmal scharf links in Richtung Bruchberg. Es folgt ein kurzer steiler Anstieg.  Wir stoßen auf eine Kreuzung mit Wegweiser. Dort gehen wir nach rechts in Richtung Bruchberg. Bevor der Weg abschüssig wird, sind es wenige Meter bis zum Bruchberg (668m).Wir gehen wieder ein Stück zurück bis zu benannten Kreuzung. Der Weg nach links steigt leicht an, er ist teilweise naß. Weiter geradeaus lassen wir rechts einen Sendemast liegen. Die Schneise gehen wir geradeaus und überqueren den Roten Hirschweg. Der Weg führt weiter geradeaus, danach halten wir uns nach links leicht bergab. Der Sophienstein (703,5 m, Aussichtspunkt) liegt ca. 50 m rechts vom Weg entfernt.  Nach der Aussicht in Richtung Brandow gehen wir den Weg wieder zurück und laufen in Richtung Stößerfelsen. Dieser Weg ist teilweise feucht, wir biegen auf den Erikaweg ein. Kurz danach erreichen wir den Kammweg (blau). Nach links machen wir einen kurzen Abstecher zum Stößerfelsen (683 m, Rast- und Aussichtspunkt). Danach geht man den Stößerfelsenweg/ Kammweg(blau) bergab in Richtung Pföbe. Wir stoßen auf den Sedanweg, dem wir bis zur Pföbe folgen. Wir überqueren die S 216. Der Weg führt weiter bis zum Ausgangspunkt Saigerhüttengelände. Wir haben unser Ziel erreicht.

Ferienwohnung Drechsel

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

-mit der Erzgebigsbahn bis Endstelle Grünthal

-mit dem Bus in Richtung Seiffen , Deutschneudorf

Anfahrt

Mit dem PKW zur saigerhütte Olbernhau.

Parken

-Saigerhüttenparkplatz

Koordinaten

DG
50.649758, 13.368221
GMS
50°38'59.1"N 13°22'05.6"E
UTM
33U 384641 5612148
w3w 
///wirklich.legale.bringe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

eingelaufene Wanderschuhe

Wander-T-Shirt zum Wechseln.

Regenhose.

Isolationsjacke.

Kappe oder Stirnband.

Sonnenbrille

ggf. Mütze und Handschuhe.

verstellbare Wanderstöcke.

Wanderrucksack (ca. 20 Liter oder je nach Bedarf)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild von Outdooractive Redaktion
Outdooractive Redaktion
27.01.2015 · Community
Hallo Matthias, vielen Dank für diese TOP-Tour.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18 km
Dauer
5:20h
Aufstieg
457 hm
Abstieg
384 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.