Bergbaumuseum Altenberg (Erzgebirge)

Führung durch 550 Jahre Bergbautätigkeit

Schaustollen im Bergbaumuseum Altenberg - Foto: Christian PragerHis­to­ri­sche Zinn­wä­sche und Muse­um, Füh­run­gen im Schaustol­len: Dau­er ca. 1 Stun­de.

Wir ent­füh­ren Sie in die har­te und gefahr­vol­le, aber fas­zi­nie­ren­de Arbeits­welt der Alten­ber­ger Berg­leu­te.
Glück auf!

Der Berg­bau in der Gegend um Alten­berg begann in der ers­ten Hälf­te des 15. Jahr­hun­derts. Um 1440 ent­deck­ten Berg­leu­te am Fuße des Gei­sin­g­berges eine aus­ge­dehn­te Zinn­erz-Lager­stät­te. Mit dem Fün­dig­wer­den des “Alten­ber­ger Zwit­ter­stocks” begann eine inten­si­ve Berg­bau­tä­tig­keit. Nach der För­de­rung von 37 Mil­lio­nen Ton­nen zinn­hal­ti­gem Erz muß­te im Jah­re 1991 die Erz­ge­win­nung und -ver­ar­bei­tung aus Ren­ta­bi­li­täts­grün­den ein­ge­stellt wer­den. Eine Rei­he von berg­bau­li­chen Zeit­zeu­gen und Denk­ma­len kün­den heu­te von der tra­di­ti­ons­rei­chen, 550 Jah­re wäh­ren­den Berg­bau­tä­tig­keit in der Berg­stadt Alten­berg (Erz­ge­bir­ge).

Historische Zinnwäsche im Bergbaumuseum Altenberg - Foto: Christian PragerDas Bergbaumuseum als Denkmal

Einen her­aus­ra­gen­den Denk­mals­kom­plex stellt das Berg­bau­mu­se­um mit sei­nen ver­schie­de­nen Besich­ti­gungs­be­rei­chen dar, die den Besu­chern einen geschlos­se­nen Über­blick von der Erz­ge­win­nung unter Tage bis hin zur Erz­auf­be­rei­tung in den Erz­wä­schen über Tage bieten:Der ursprüng­lich 1802 zu Erkun­dungs­zwe­cken auf­ge­fah­re­ne “Neu­be­schert-Glück-Stol­len” dient heu­te als Muse­ums-Schaustol­len.

Führungen, Schaustollen, Technik

Bei der ca 1-stün­di­gen Füh­rung unter Tage erfährt man direkt “vor Ort”, mit wel­chen Metho­den und Gerä­ten das anste­hen­de Zinn­erz gewon­nen wur­de. In der His­to­ri­schen Zinn­wä­sche geben die funk­ti­ons­fä­hi­gen his­to­ri­schen Historische Zinnwäsche im Bergbaumuseum Altenberg - Foto: Christian PragerAuf­be­rei­tungs­ma­schi­nen, wie das 40-stemp­li­ge Poch­werk oder die was­ser­rad­ge­trie­be­nen Langstoß­her­de, einen ein­drucks­vol­len Ein­blick in die umfang­rei­chen Arbeits­ab­läu­fe bei der Zinn­erz­auf­be­rei­tung. Die­se ehe­ma­li­ge Erz­wä­sche ist die letz­te erhal­te­ne Anla­ge eines umfang­rei­chen Sys­tems von frü­he­ren Erz­auf­be­rei­tun­gen am öst­li­chen Rand von Alten­berg und gilt heu­te von Grö­ße und Aus­stat­tung her als ein­ma­lig in Euro­pa.

Eine Aus­wahl von Berg­bau­ge­rä­ten auf der Muse­ums­frei­flä­che vor dem Stol­len­mund­loch zeigt den tech­ni­schen Stand des Alten­ber­ger Berg­baus vor der Schlie­ßung der Gru­be im Jah­re 1991.

Der Berg­bau­lehr­pfad rund um die Alten­ber­ger Pin­ge macht mit denk­mal­ge­schütz­ten Berg­bau­sach­zeu­gen ver­schie­de­ner Jahr­hun­der­te bekannt. Bei einer geführ­ten Berg­bau­wan­de­rung über den Lehr­pfad ist von einem spe­zi­el­len Aus­sichts­po­dest am Pin­genrand ein über­wäl­ti­gen­der Blick in die heu­te fast 150 m tie­fe Pin­ge mög­lich.

Bergbaumuseum Altenberg

Müh­len­stra­ße 2
01773 Alten­berg

Tel. 03 50 56 / 3 17 03
Fax 03 50 56 / 3 25 42
www.bergbaumuseum-altenberg.de

Öff­nungs­zei­ten:

  • Mo – Do, Sa, So, Fei­er­tag 10 – 16 Uhr
  • Frei­tag geschlos­sen
  • Beginn letz­te Füh­rung Schaustol­len 15.00 Uhr

Schaustollen im Bergbaumuseum Altenberg - Foto: Christian PragerEmp­feh­lun­gen für einen ent­spann­ten Besuch:

  • Bit­te den­ken Sie an war­me Klei­dung und fes­tes Schuh­werk. Die Tem­pe­ra­tur im Schaustol­len sind Som­mer wie Win­ter gleich­blei­bend bei 8°C – 10°C.
  • Füh­rung Schaustol­len: ca 45 Min.
  • Füh­rung Zinn­wä­sche: ca. 30 Min.
  • Grup­pen­be­su­che bit­ten wir, vor­her anzu­mel­den
  • Park­plät­ze für PKW sowie Bus­se befin­den sich in direk­ter Muse­ums­nä­he
  • Berg­bau­li­te­ra­tur, Ansichts­kar­ten und Sou­ve­nirs hal­ten wir für Sie an der Muse­ums­kas­se bereit

Berg­bau­mu­se­um Alten­berg (Erz­ge­bir­ge)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen