Zinnwald-Georgenfeld – an der Grenze zu Böhmen

die Zinnwalder Kirche, tief verschneit - ein WinterwunderlandDieser Beitrag wird derzeit überarbeitet!

Der Ortsname deutet auf die historische Zinngewinnung hin.

Zinnwald, an der Grenze zu Böhmen, ist der höchstgelegene Ort des Osterzgebirges (780–880 m ü. NN). Skisportler finden hier einen guten Anschluss an das regionale Loipennetz.

International bekannt ist Zinnwald als „Wiege des Biathlonsports“. In der Biathlonarena finden alljährlich nationale und internationale Wettkämpfe statt.

Ausflüge können zum Georgenfelder Hochmoor oder zum Besucherbergwerk unternommen werden. Dort wird bei einer 1,5-stündigen Führung der 1686 angesetzte Tiefe-Bünau-Stollen befahren.