Schloss Lauenstein – Ein Museum für die ganze Familie

Hoch über dem Müglitztal – das Kleinod sächsischer Renaissance-Architektur

Schloss Lauenstein - Fotoquelle: Osterzgebirgsmuseum Schloss LauensteinOsterzgebirgsmuseum, Führungen auf Voranmeldung

Erstmals schriftlich erwähnt ist Lauenstein 1242. Noch heute zeugt die Burgruine vom mittelalterlichen Bau. Das Schloss mit Torhaus, Wirtschaftsgebäuden, Hauptschloss und Gartenanlagen ist im Wesentlichen vom Stil der Renaissance geprägt. Der beeindruckende Wappensaal, der Vogelsaal, das Musikzimmer und viele andere Details zeugen heute noch von der Kunstsinnigkeit des Bauherren Günther von Bünau (1557 – 1619) und dessen nachfolgenden Generationen, die drei Jahrhunderte auf Lauenstein residierten.

zur Museumsnacht in Lauenstein werden alte Sagen lebendig - Foto: Egbert KamprathDas Hauptschloss wurde in den vergangenen Jahren umfassend saniert. Heute zeigt das 1979 gegründete Osterzgebirgsmuseum in mehr als 30 Räumen eine vielfältige Ausstellung für die ganze Familie. Unter anderem finden Sie eine Dauerausstellung zur Geschichte der Kursächsischen Postmeilensäulen und zur Eisenbahngeschichte im Müglitztal.

Ein weiterer Schwerpunkt der Präsentation ist das Leben und Werk des Baumeisters der Dresdner Frauenkirche, George Bähr. Dieser wuchs in Lauenstein auf. Neben interessanten Details über die Stadt- und Schlossgeschichte erfahren die Besucher Wissenswertes über die Ackerbürger, die einst das Leben in Lauenstein prägten. Ein Teil der Dauerausstellung widmet sich naturkundlichen Themen. Die Entwicklung der osterzgebirgischen Landschaft mit ihren Wäldern und Steinrücken erleben die Besucher ebenso wie eine Bilderausstellung, die hauptsächlich Landschaftsdarstellungen namhafter sächsischer Künstler des 20. Jahrhunderts zeigt.

Wappensaal Schloss Lauenstein - Fotoquelle: Osterzgebirgsmuseum LauensteinEin wenig schaurig ist der Besuch der Gewölbe der mittelalterlichen Burg und des Gefängnisses im Schloss.

Der rekonstruierter Park im Barockstil und der Schlossgarten mit seinen für das Erzgebirge typischen Nutz- und Zierpflanzen rahmen die einzigartige Schlossanlage.

Sonderausstellungen und Konzerte sorgen für ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot. Im Wappensaal finden regelmäßig Trauungen statt.

 

Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein

Im Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein - Fotoquelle: Osterzgebirgsmuseum Lauenstein01778 Altenberg Stadtteil Lauenstein

Öffnungszeiten:

  • Di – Sa und an Sonn- und Feiertagen 10.00 – 16.30 Uhr
  • letzter Einlass: 16.00 Uhr
  • Montag geschlossen

Telefon: 035054 – 25402
Fax: 035054 – 25455
E-Mail: info@schloss-lauenstein.de
www.schloss-lauenstein.de