Luftkurort Kipsdorf – im Grünen wohnen

Evangelische Bergkirche in Kipsdorf - Foto: Christian PragerDieser Beitrag wird derzeit überarbeitet!

Die wunderschönen, den Ort umschließenden Wälder, die gute Luft, vielfältige Wandermöglichkeiten mit abwechslungsreichen Zielen laden zum Quartiernehmen ein.

Die Attraktion Kipsdorfs war bis zum Hochwasser 2002 die dienstälteste dampfbetriebene Schmalspurbahn Deutschlands – seit 1883 verband die Bahn auf 26,3 km Streckenlänge drei idyllische, unterschiedliche Naherholungsgebiete. Ende 2008 wurde der Teilabschnitt zwischen Hainsberg und Dippoldiswalde wieder in Betrieb genommen. Bald soll die Bahn auch wieder bis nach Kipsdorf fahren.