Eisstockschießen in der Eishalle

Eisstockschießen ist eine Sportart, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Curling hat. Es ist ein alter Volkssport, der sich nur in Gegenden mit zufrierenden Gewässern verbreitete und im Winter gespielt wurde. So begann es auch     in Geising auf dem „Hüttenteich“.

Eisstockschießen hat in Geising eine lange Tradition. Bereits 1954 wurde die Sektion der Eisstockschützen gegründet.

Die erste Deutsche Meisterschaft der DDR fand vom 17. -18.02. 1962 statt, damals noch auf dem „Hüttenteich“ in Geising. Die Geisinger Damen und Herren qualifizierten sich für die Oberliga und holten unter anderem auch zahlreiche Meistertitel in die Bergstadt Geising.In den 80 ziger Jahren löste sich die Mannschaft auf und wurde nach langer Pause anlässlich „100 Jahre Wintersport in Geising“ wieder ins Leben gerufen.

Die Eisstockschützen treffen sich jeden Montag 19.00 Uhr (außer feiertags und in den Ferien) zum Training in der Eishalle. Zuschauer sind immer willkommen, natürlich auch gern „Neueinsteiger“.

Wie auch beim Gästecurling können sich Sie sich selbst einmal beim Eisstockschießen ausprobieren und Bahn und Trainer anmieten.     

Kosten

Eine Bahn kostet 140,00 € für ca. 10 Personen inkl. Trainer und Zubehör für 2 Stunden.

Neu bei uns: Kindereisstock schießen, 1 Bahn mit max. 10 Kindern ( 6 – 10 Jahre ) kostet für 1 Stunde 60,00 € inkl. Trainer und Zubehör

Kontakt: Ortsverwaltung Geising, Frau Meißner, Telefon: 035056/3890

E-Mail: ortsverwaltung@geising-osterzgebirge.de