Georgenfelder Hochmoor im Erzgebirge

Eines der schönsten Krummholzkiefernmoore

Das Georgenfelder Hochmoor ist eines der schönsten Krummholzkiefernmoore des ErzgebirgesAuf sächsischem Gebiet befindet sich mit einer Größe von 12 Hektar etwa nur ein Zehntel der Fläche des südlich der Lugsteine gelegenen Moorkomplexes, der bis ins Böhmische reicht.

Ein Lehrpfad führt durch das seit 1926 ausgewiesene Naturschutzgebiet, in dem die charakteristischen Pflanzen des Moores wie die dominierende Moorkiefer, Moosbeere, Rausch- oder Trunkelbeere, verschiedene Torfmoosarten, der Rundblättrige Sonnentau, Scheidiges und Schmalblättriges Wollgras, der Sumpfporst, Heidelbeere und Heidekraut wachsen.

Ein Lehrpfad führt durch das Georgenfelder HochmoorVon einer Aussichtsbrücke öffnet sich der Blick über Schlenken (mit Wasser gefüllte Pfannen, die von Torfmoospolstern umsäumt sind) und die dazwischen liegenden Erhebungen, die von Torfmoos gebildet und als Bulte bezeichnet werden. Der Blick schweift weit über die Randsümpfe und die umgebende, einmalige Landschaft.

Wasserwirtschaftlich ist das Georgenfelder Hochmoor seit alters her für den Bergbau bedeutsam gewesen.

Öffnungszeiten Hochmoor:

witterungsabhängig in der Regel von Ostern bis Ende Oktober täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt:

  • am Georgenfelder HochmoorErwachsener (mit Gästekarte) – 2,30 Euro (1,50 Euro)
  • Kinder: 6 – 16 Jahre (mit Gästekarte) – 1,50 Euro (1,00 Euro)
  • Familienkarte – 6,00 Euro

Bei Interesse an einer Führung durch das Hochmoor melden Sie sich bitte unter Telefon: 035056 35355 oder 035056 22640

Georgenfelder Hochmoor

OT Zinnwald-Georgenfeld
Hochmoorweg 11
01773 Altenberg

Telefon 035056 35355

www.naturbewahrung-osterzgebirge.de/georgenfelder-hochmoor.html

Galerie-Fotos: die-infoseiten.de