Erleben Sie Dresden

Stadtrundfahrt Dresden durch die Historische Altstadt von Dresden

Die historische Altstadt Dresdens bietet seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten. Neben Zwinger, Fürstenzug und Frauenkirche, steuern die Busse auch weitere Highlights der Stadt an: den großen Garten, das blaue Wunder oder die alte Pfundsmolkerei. Wahre Schönheit kommt von Innen, auf Dresden trifft das ganz besonders zu. Daher laden die Stadtrundfahrten Dresden › ihre Gäste zu kostenlosen Führungen in der liebevoll restaurierten Frauenkirche oder der prunkvollen Semperoper ein.

Semperoper, Dresdner Zwinger, Frauenkirche und Sächsische Dampfschiffahrt

Semperoper Dresden - Foto: die-infoseiten.deDer Theaterplatz in Dresden ist neben Alt- und Neumarkt sicherlich einer der bedeutendsten Plätze. Regelrecht umrahmt wird er von katholischer Hofkirche, Residenzschloss, Zwinger, Italienischem Dörfchen und eben der ehrwürdigen Semperoper. Das heutige Gebäude wurde 1985 wieder eröffnet, nachdem es nach historischem Vorbild und in liebevoller Detailarbeit wieder aufgebaut wurde. Der 1878 eröffnete Vorgängerbau wurde 1945 zerstört.

Die Semperoper Dresden genießt weltweit hohes Ansehen und ist Heimat der ebenfalls weltweit renommierten Sächsischen Staatskapelle Dresden.

Fast täglich werden sehr kurzweilige Besucherführungen durch die Semperoper angeboten.

Dresdner Zwinger - Foto: die-infoseiten.deDer Dresdner Zwinger beherbergt einige Museen der Staatlichen Kunstsammlungen. So den Mathematisch-Physikalischen Salon, die Gemäldegalerie Alte Meister und die Porzellansammlung.

Er gehört zu den größten Barockbauten in Deutschland. Neben den bereits erwähnten Museen sind das Nymphenbad, die Wandelgänge mit zahlreichen sandsteinernen Putten, Vasen und Ornamenten, das Kronentor und der barocke Garten ein Muss für jeden Dresden-Besucher.

Frauenkirche Dresden - Foto: die-infoseiten.deDas weltweit bekannteste und mit größter Emotionalität wieder aufgebaute Gebäude von Dresden ist wohl die Frauenkirche › am Neumarkt. 2005 neu geweiht, ist sie heute Wahrzeichen und Sinnbild zugleich.

Sehr empfehlenswert ist neben einer Besichtigung auch der Turmaufstieg in die Kuppel, von der man einen wunderbaren Blick über Dresden und das Elbtal genießt. Ein besonderer Hörgenuss ist zweifelsohne ein Konzert der Silbermannorgel und mit dem Frauenkirchenchor. Regelmäßig werden Führungen angeboten. Orgelandachten mit zentraler Kirchenführung und offene Besichtigungszeiten laden jedes Jahr tausende Menschen in die Kirche.

Sächsische Dampfschiffahrt- Foto: die-infoseiten.deBei der ältesten Raddampferflotte vereinen sich Technikfaszination, Naturerlebnisse und Kulturelles zu einem einzigartigen Gesamtpaket. 9 historische Schaufelraddampfer, alle nach Orten im Elbtal benannt, befahren die Elbe. Einmalige Flusslandschaften eröffnen sich dem Gast – Richtung Radebeul und Meißen mit weiten Auen und Terrassenweinbergen, in Dresden mit kulturellen Highlights und romantischen Elbhängen sowie Richtung Sächsische Schweiz mit einmaligen Tafelbergen und schroffen Sandsteinformationen.