Botanischer Garten Schellerhau

seltene Pflanzenarten im Botanischen Garten Schellerhau: die Karpaten Kuhschelle1906 vom Königlich-Sächsischen Garteninspektor gegründet

Das hängige Gartengelände ist mit einem Moorbiotop, zwei Teichen, die durch einen Bachlauf verbunden sind, eine Bärwurzwiese und eine Steinrücke naturnah gestaltet. Es gedeihen ca. 1.400 verschiedene, ausschließlich im Freiland kultivierte Arten in ihren typischen Pflanzengesellschaften und Biotopen.

Aufgrund einer niedrigen Jahresmitteltemperatur von 5° C und einer relativ sicheren, langanhaltenden Schneebedeckung wächst hier die Flora des Erzgebirges, aber auch Vertreter Chinesischer Herbst-Enzian und Amur-Nelke im Botanischen Garten Schellerhaueuropäischer, nordamerikanischer und asiatischer Mittel- und Hochgebirge optimal.

Der Flora des Erzgebirges, ihrem Schutz und Erhalt, fühlt der Garten sich besonders verpflichtet. Etliche Arten, die auf der Roten Liste Sachsens stehen, gedeihen in den Quartieren mit heimischer Flora.

 

Blütenzauber erleben die Besucher vor allem im Mai/Juni, wenn die alpine Flora mit verschiedenen Enzian-Arten, Kaffeetrinken unterm Sonnensegel im Botanischen Garten SchellerhauAlpenrosen und Gebirgsanemonen blüht. Im Juli begeistern dann die Riesen-Glockenblumen und Telekien im Kaukasus-Quartier und der Weiße Germer im heimischen Latschenkiefernquartier. Ab Mitte August bis in den Oktober hinein faszinieren die Blüten von Schwalbenwurz- und Chinesischem Herbst-Enzian im Zusammenspiel mit einer intensiven Laubfärbung verschiedener Gehölze.

Großen Anklang im wahrsten Sinne des Wortes findet der Hör- und Experimentierpfad Natur & Musik. Beim Anspielen von acht naturnah gestalteten Klanginstrumenten entstehen in der Gartenlandschaft sinnliche und überraschende Momente. Der Klangpfad ist das Spielvergnügen für Groß und Klein.Keulen Bärlapp (Borstgrasrasen) im Botanischen Garten Schellerhau

Öffnungszeiten Botanischer Garten Schellerau:

  • Mai – Oktober täglich 9 -17 Uhr (witterungsabhängig)

Führungen:

Jede Woche Dienstag 10.00 Uhr

Thematische Gartenführung

Je nach Jahreszeit wird Wissenswertes zu den Pflanzungen, seltenen Arten, Kräutern oder ausgewählten Gartenthemen vor dem Hintergrund der über 100 jährigen Geschichte des Botanischen Gartens erzählt.
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Klangführung

Hier heißt es: Klänge erzeugen, mit ihnen experimentieren und ihnen lauschen. Diese sehr sinnlichen Erfahrungen könne Besucher während der Führung zu den neun naturnah gestalteten Instrumenten des Klangpfades Natur & Musik machen. Mobile Intrumente ergänzen die Session.
Herbst-Krokus (Crocus banaticus) im Botanischen Garten Schellerhau - Foto: Mathias EinertDauer: ca. 1,5 Stunden

Sonderführungen auf Ankündigung

alle Führungen auch zu anderen Terminen auf Anfrage

Führungsgebühr (zzgl. Eintritt):

Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €

Eintritt:

Erwachsene: 2,00 Euro; Erm.: 1,50 Euro; Kinder: 1,50 Euro; Erm. 1,30 Euro; Familienkarte 5,00 Euro, weitere Ermäßigungen auf Nachweis

Blick über den Botanischen Garten Schellerhau in die LandschaftJährliche Feste:

  • am 1. Sonntag im Juli:
    Gartenfest & Osterzgebirgischer Naturmarkt, 10 – 17 Uhr
  • am letzten Sonntag im August:
    Kräuterfest „Kräuterlust im August“, 10 – 17 Uhr

Botanischer Garten Schellerhau

Hauptstraße 41 a
01773 Altenberg OT Schellerhau

Telefon 03 50 52 / 6 79 38
Fax. 03 50 52 / 2 9454
Web: www.Botanischer-Garten-Schellerhau.de