Besucherbergwerk Vereinigt Zwitterfeld zu Zinnwald

Bergbaugeschichte im Erzgebirge hautnah erleben

Abstieg in das Besucherbergwerk ZinnwaldDie bedeutsame Erzlagerstätte von Zinnwald Mitte war auf böhmischer Seite in der Mitte des 15. Jahrhunderts entdeckt worden. Im sächsischen Teil begann der Bergbau erst in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. In dieser Zeit finden auch die ersten Siedler des späteren Bergfleckens Zinnwald Erwähnung. Für das Bergbaugeschehen beiderseits der Landesgrenze ist der im Jahre 1686 angesetzte “Tiefe-Bünau-Stollen” höchst wichtig gewesen.

Führungen durch das Bergwerk

2,5 km Führungsweg im Bergwerk mit Bergsee und Staatsgrenze unter Tage. 

In diesem Stollen ist ein sehr ausgedehntes Besucherbergwerk eröffnet worden (2,5 km Rundgang, ca. 1,5 Stunden), das durch die Befahrung imposanter Schauorte in den “Flöz”-Abbauen und der gewaltigen “Reichtroster Weitung” bleibende Eindrücke von der faszinierenden Arbeitswelt unter Tage gewährt. An der markierten Grenzlinie in der “Schwarzwänder Weitung” wird die über Jahrhunderte hinweg erfolgte grenzüberschreitende Bebauung dieser Lagerstätte zwischen Sachsen und Böhmen erlebbar.

Veranstaltungen im Besucherbergwerk

Erleben und genießen Sie an rustikaler Tafel “vor Ort” bei Kerzenschein einen zünftigen Bergschmaus bei geselligem Beisammensein. Ein besonderes Erlebnis ist diese Feierlichkeit in der Adventszeit, wo an eine alte bergmännische Weihnachtstradition im Erzgebirge, die sogenannte “Mettenschicht” angeknüpft wird. Der mit Tannengrün und Weihnachtsbaum schlicht geschmückte untertägige Arbeitsraum schafft den beeindruckenden Rahmen und die Stimmung für die überlieferte Bergmannsweihnacht.

Ein Teil des Besucherbergwerkes ist behindertenfreundlich hergerichtet worden. Drei speziell umgebaute Rollstühle stehen für den Behindertentransport durch Begleitpersonen zur Verfügung. Für eine derartige Sonderführung ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Anschrift und Anfahrt Besucherbergwerk

Goetheweg 8, 01773 Altenberg / OT Zinnwald-Georgenfeld
Telefon / Fax: 035056 / 31344

www.besucherbergwerk-zinnwald.de

Öffnungszeiten:

  • Mittwoch – Sonntag, auch Feiertage 10 – 15 Uhr
  • Montag und Dienstag geschlossen
  • Gruppen ab 15 Pers. auch außerhalb dieser Zeit nach Voranmeldung
  • Führungszeiten: 
           
    Februar / April – Oktober 10.30 Uhr, 12.00 Uhr, 13.30 Uhr und 15.00 Uhr
           November / Dezember / Januar / März 10.30 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Reichtroster WeitungHinweise & Empfehlungen für einen entspannten Besuch:

  • Ausschließlich Führungen mit geschultem Begleitpersonal
  • Schutzkleidung und Geleucht werden gestellt
  • Bitte denken Sie an warme Kleidung und festes Schuhwerk. Die Temperaturen untertage sind Sommer wie Winter gleichbleibend bei 8° C – 10° C
  • Führungsdauer: ca. 1,5 Stunden
  • max. 30 Gäste pro Führung
  • Gruppenbesuche bitten wir, vorher anzumelden
  • Mindestalter für Besucher beträgt 6 Jahre in Begleitung von Erwachsenen
  • Zur Buchung des untertägigen Bergschmauses ist eine schriftliche Voranmeldung nötig