Bärenstein – Erholungsort mit Geschichte

Marktplatz in Bärenstein mit Postmeilensäule und Rathaus - Foto: Christian PragerMit Bärenstein beginnt die Reihe der Erholungsorte im oberen Osterzgebirge. Die Stadt, 400-662 m über NN, liegt 40 km südlich der Landeshauptstadt Dresden und ist Station der Müglitztalbahn Heidenau – Altenberg.

Gut erreichbar über die Müglitztalstraße S 178 bleibt die Stadt durch ihre Lage in einem Seitental vom Durchgangsverkehr verschont. Gerade diese Ruhe und Beschaulichkeit eines Landstädtchens sind die besonderen Vorzüge des Erholungsortes.

Schloss, Marktplatz, Kirche und Postmeilensäule

Das aus der Burg hervorgegangene Schloss (Privatbesitz), der von Bürgerhäusern umsäumte Markt mit dem alten Rat- und Brauhaus in der Mitte des Platzes und die 1734 errichtete älteste originale Post-Distanzsäule Sachsens, stehen unter Denkmalschutz.

Bärenstein im Osterzgebirge, die Kirche - Foto: Christian PragerEbenso die Kirche, sie birgt im Altarraum als besonderen Schatz die Bildnis-Grabplatten der Ritter von Bernstein und ihrer Nachfolger. In der Ortsverwaltung, dem ehemaligen Rathaus ermöglicht eine kleine Ausstellung einen Blick in die Bärensteiner Geschichte.

Internet: www.baerenstein.de

 

Dieser Beitrag wird derzeit überarbeitet!